page contents

Grundlagen

Deutsche Pädagoginnen und Pädagogen, Lehrerinnen und Lehrer sind grundsätzlich gut für die Vermittlung einer Sprache ausgebildet. Doch die Methodik und Didaktik der Mehrsprachenvermittlung entwickelt sich weiter, neue Erkenntnisse zeigen auch neue Wege in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Die Seminare im Modul „Grundlagen“ informieren Sie über den aktuellen Wissensstand zu der Frage „Wie erwerben Kinder und Jugendliche eine neue Sprache?“ und wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie konsequent die Qualität in der Fremdsprachenvermittlung verbessern können.

Mehrsprachenerwerb

Kinder erwerben Sprache quasi von selbst. Und Mehrsprachenkompetenz ist in allen Bereichen unseres Lebens ein Tor zur Welt. Deshalb wünschen immer mehr Eltern dass ihre Kinder bereits im Kindergarten altersgerecht an eine weitere Sprache herangeführt werden. Denn der...

mehr lesen

Spiele und Sprache

Sprachen nachhaltig erwerben heißt Sprachen ganzheitlich erwerben. Spiel und Spielen sind dazu ganz wichtig. Die Vorteile von Spielen im Unterricht sind allgemein bekannt: es handelt sich um kooperatives Lernen, wobei positive gegenseitige Abhängigkeit entsteht;...

mehr lesen

Literacy

Frühe Literacy-Erfahrungen (Sammelbegriff für kindliche Erfahrungen und Kompetenzen rund um Buch-, Erzähl-, Reim-, und Schriftkultur) wirken sich nachhaltig positiv auf den Spracherwerb und die spätere Alphabetisierung aller Kinder aus, sowohl in der Familiensprache...

mehr lesen

Interkulturelle Kompetenz

Mit neuen Sprachen wenden wir uns auch der Kultur der Länder und Menschen zu, die diese Sprachen sprechen. In der Vermittlung von Zweitsprachen bieten gerade die kulturellen Aspekte eines Landes, seine Sitten und Bräuche, eine ideale Basis, um Kinder für Land, Leute...

mehr lesen