page contents

Genussvoll das Nachbarland Frankreich entdecken

Kochen hält Leib und Seele zusammen, sagt man! Stimmt! Aber Kochen verbindet auch, und bringt Kulturen zusammen. Sprache und Küche gehören da unmissverständlich zusammen. Die Küchensprache ist und bleibt Französisch. Kinder mit Hilfe von Kochen für eine andere Sprache zu motivieren ist doch, so denke ich, ein guter Ansatz. Gehen wir es an!

Vermittlung einfacher Gerichte in Kita´s mit zweisprachiger Ausrichtung, unter dem Aspekt gesunder Ernährung und zur Vorbeugung bei Adipositas. Hierbei sollten die Kinder bei der Zubereitung der Speisen mitarbeiten. Durch das Kennenlernen verschiedener Gerichte aus Deutschland und Frankreich soll somit auch zur Sprachbildung ein entsprechender Beitrag geleistet werden.
Als Grundlage dienen hier die Gerichte und Rezepturen aus dem Buch „schmeckt.einfach.gut“, das auch vom Adipositas-Netzwerk, Vernetzungsstelle Kita-und Schulverpflegung und der IKK-Südwest Anwendung findet.
Die Seminarteilnehmer bereiten die Gerichte unter Anleitung selbst zu und bei der gemeinsamen Verkostung wird über Zubereitung, Geschmacksbildung und die Tradition der Gerichte diskutiert.
Die Veranstaltung findet in einer Lehrküche statt. Die Teilnehmer bringen vorzugsweise eine Schürze mit. Die allgemeinen Hygienebestimmungen werden vor Beginn erklärt und entsprechend umgesetzt. Neuerungen durch Corona ergeben sich zum Zeitpunkt und vor Ort.

Wann: 26. November 2020, 9-17 Uhr.

Wer:  Pädagogische Fachkräfte und Leitungen in Kindergärten,

Wo: CEB, Merzig

Kosten: € xxx (Tagungsgebühr, Materialien, Verpflegung, Unterlagen).

Referent: Klaus Klein