page contents
+31 6 45 18 56 21

 

Bilinguale Bildung und Erziehung von der Theorie zur Praxis

 

Französische und deutsche Erzieherinnen arbeiten zusammen

„Eine Kita ist nicht zweisprachig, weil dort eine Französisch sprechende Kollegin arbeitet!“ Zweisprachige Bildung ist Beziehungsarbeit: mit dem Kind aber auch zwischen den Kolleg/innen. Was sollten wir voneinander wissen, wie können wir uns absprechen, wie sollten unsere Arbeiten aufeinander abgestimmt werden? Und wie können wir gemeinsam Sprechvorbilder für die Kinder werden?

Die Aufgaben der pädagogischen Fachkräfte für die gezielte Anregung der kindlichen Bildungsprozesse durchziehen den gesamten Ablauf des Zusammenlebens und Lernens in Krippe und Kindergarten. Dazu gehört auch das professionelle Zusammenspiel der Fachkräfte: sie nehmen gemeinsam eine wichtige Vorbildfunktion ein, um Kindern vorzuleben, wie man miteinander umgeht, wie man miteinander spricht.

Das Seminar wird Ihnen anhand unterschiedlicher Themenbereiche von der sprachlichen Bildung bis hin zur Projektarbeit zeigen, wie Sie diesen Abstimmungs- und Kooperationsprozess erfolgreich für die Kinder und für Sie selbst gestalten können. Zur Unterstützung der theoretischen Inhalte werden Sie in bilingualen Kitas vor Ort hospitieren können.

Seminarsprache: Deutsch, bei Bedarf mit französischer Übersetzung

Wann: 21. und 22. Mai, 9-17 Uhr

Wer: Pädagogische Fachkräfte und Leitungen in Kindergärten

Wo: LPM Dudweiler, Beethovenstrasse 26, 66125,  Saarbrücken

Kosten: € 145 (Tagungsgebühr, Verpflegung, Unterlagen).

Seminarleiter: Peter Edelenbos und Eva Hammes-Di Bernardo