page contents

Netzwerk Elysée-Kitas – ein Schnupperkurs

Seit 2014 wurden in Deutschland und Frankreich zahlreiche zweisprachige Kindertageseinrichtungen und Ecoles Maternelles in das Netzwerk der Elysée-Kitas aufgenommen. Um diese Einrichtungen in ihrer Sprachvermittlung zu unterstützen, sollen Fortbildungen als Plattform zur Information, zum Austausch, zum Aufbau von Partnerschaften angeboten werden.

Im Schnupperkurs „Elysée-Kitas“ bieten wir eine erste Möglichkeit, sich kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Ort: Centre Français de Berlin gGmbH, Müllerstrasse 74, 13349 Berlin

Termin: 29. und 30. Juni 2017

Tag 1: 14-18 Uhr, abends gemütliches Beisammensein zum informellen Austausch

Tag 2: 8-15 Uhr

Referentin: Eva Hammes-Di Bernardo, Ministerium für Bildung und Kultur, Saarbrücken

Peter Edelenbos, Fortbildungen zur Mehrsprachigkeit, Amsterdam

Neuer Preis: € 95 (im Preis enthalten: 1,5 Tage Seminar, Dokumentation, 1 Mittagessen, Getränke und Obst/Gebäck während des Seminars)

Anreise und Übernachtung sind von den Teilnehmern selbst zu organisieren und zu buchen, Zimmer können in der Nähe des Centre Français in folgenden Hotels gebucht werden:

Hotel Rehberge, Ofener Str. 15, 13349 Berlin, hotelpension-rehberge.de, 030 4520873

Hotel Days Inn, Kögelstraße 12-13, 13403 Berlin, daysinn.co.uk, 030 498810

Hotel Larat, Ollenhauerstraße 111, 13403 Berlin, hotel-larat.de, 030 41749830

Folgende Themen werden im Mittelpunkt dieser 1,5-tägigen Veranstaltung stehen:

  • Einführende Prinzipien in die Didaktik und Methodik der Zweitsprachenvermittlung im Kindergarten
  • Sprachen authentisch im Jahresablauf leben und erleben
  • Vernetzt arbeiten

Nach einer kurzen Auffrischung des grundlegenden Wissens zum Mehrsprachenerwerb in der frühen Kindheit werden verschiedene Möglichkeiten der Sprachvermittlung beleuchtet: von der sprachsensibilisierenden interkulturellen Annäherung bis hin zum täglichen Sprachbad. Vorgestellt werden entsprechende Materialien und Angebote, die sich an das jahreszeitliche Arbeiten in den Einrichtungen einfügen. Wir werden den Teilnehmerinnen genügend Raum geben, sich und ihre Einrichtungen untereinander kennen zu lernen, sich über die persönlichen Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Ebenfalls sollen erste Tipps für ein vernetztes Arbeiten gegeben werden.